Willkommen im Atarimuseum 

Wie entstand ATARI? Woher kam die Idee für die Mutter aller Spielkonsolen? Wer entwickelte die ersten Atari-Computer? Warum wären NES und AMIGA beinahe Atari-Produkte geworden, wurden dann aber die schärfsten Konkurrenten? Was steckt hinter der Legende von Alamogordo? Ist E.T. wirklich das schlechteste Videospiel aller Zeiten? Und was wurde aus Atari? Diesen und weiteren Fragen will ich hier nachgehen. Natürlich werden auch die Produkte von Pong bis Jaguar 2 und von 800 bis Falcon 040 selbst näher beleuchtet. Und es wird immer wieder Neues zu entdecken geben. Vorbeischauen lohnt sich also.

Wer auf der Suche nach Foren und Gleichgesinnten ist, dem seien hier noch folgende Links ans Herz gelegt:

Und nun viel Spaß beim Stöbern :-)


 Die letzten drei Neuzugänge

TT030, 2× MEGA ST2, MEGA STE, MEGAFILE 60, MEGAFILE 44, DB2200, SM124 und SM146 nebst einigem an Zusatzhardware und sehr viel Software, außerdem ein beleuchtetes Reklameschild und ein Atari-Banner (22. April 2018)

520ST Urversion, 1040STF, 2× SM124 (1× defekt), 1× MEGAFILE30, 1× SF314, 1× SF354, 2× STM1, viele Bücher, Software und mehrere Kartons Computerzeitschriften zwischen 1985 und 1995 (25. März 2018)

2× 1040STF (1× defekt), 1× SM124, 1× SF314, 1× STM1 (defekt), 1× MEGAFILE 30, 1× Protar ProFile 40DC Festplatte, 1× Profex DL1314 Diskettenlaufwerk + ca. 300 Disketten Software (21. Januar 2018)



 Was geschah im Mai?

Syzygy Engineering
1972
Nach der Einstellung des komplexen Spiels Computer Space durch Nutting Associates ist Nolan Bushnell auf der Suche nach einem einfachen Spiel, das er als Arcadespiel umsetzen kann. Fündig wird er am Flughafenhotel Marina in Burlington, wo im The Magnavox Profit Caravan das aus Ralph Baers Brown Box entwickelte Fernseh-Tennisspiel Odyssey 100 zu sehen ist. Er gibt Al Alcorn den Auftrag, das Spiel als Hallenversion umzusetzen.


Atari, Inc. & Kee Games, Inc.
1974
Eine Cocktail-Table-Variante von Pong kommt auf den Markt. Die Tochter Kee Games veröffentlicht Crossfire.

1982
Das von Howard Scott Warshaw programmierte VCS-Spiel Yars' Revenge (Modulnr. CX2655) erscheint.

1983
Das Arcadespiel Star Wars erscheint.

1984
Nach einer langen Verzögerung auf Grund des unfertigen Grafikchips MARIA kann nun endlich mit der Auslieferung der neuen Spielkonsole 7800 ProSystem begonnen werden.


Atari Corporation, Atari Games Corporation und Tengen, Inc.
1984
Der ehemalige Commodore-Boss Jack Tramiel gründet derweil am 17. Mai zusammen mit Justitiar Lee Schreiber und Hardwareentwickler Shiraz Shivji die Firma Tramel Technologies, Ltd., und auf dem Küchentisch in Shivjis Haus in Pennsylvania beginnt die Entwicklung eines 16-Bit-Computers, der schon knapp sieben Monate später als Atari ST vorgestellt werden wird.

1985
Die allerersten 520 ST-Computer werden ausgeliefert, sie kommen ab Juni 1985 in den Handel, und im niederländischen Rotterdam wird das neue Zentrallager für Europa eröffnet.

1986
In Kanada wird die Spielkonsole 7800 in einer überarbeiteten Version erneut ausgeliefert. Die Drucker XMM 801 und SMM 804 kommen auf den Markt.

1988
Der Marktstart des 1040 STFM wird für September 1988 angekündigt und der PC 4 kommt in den Handel, ebenso das 2600-Spiel Crossbow (CX26139). Erste Entwicklerversionen der neuen High-End-Maschine ATW 800 werden ausgeliefert. Atari ist derweil erstmals in der Fortune 500-Liste auf Platz 484 vertreten. Jack Tramiel gibt den Posten des CEO an seinen Sohn Sam ab, bleibt aber nach wie vor im Vorstand tätig. Nolan Bushnell, Chef der Videospielschmiede Axlon, schließt mit Atari einen Entwicklervertrag über eine nicht näher benannte Anzahl von Spielen für Ataris Spielkonsolen ab. Atari Games bringt derweil Final Lap in die Spielhallen.

1989
Mit AtariWriter 80 erscheint die letzte 8-Bit-Software aus dem Hause Atari und der Mega 1 kommt in Westeuropa erstmals in den Handel, ebenso das 7800-Spiel Super Huey (CX7828). Atari beginnt vor dem Federal District Court for the Northern District of California einen weiteren Rechtsstreit gegen Nintendo, konkret geht es dabei um die angebliche Verletzung des US-Patents 4.445.114 „Apparatus for Scrolling a Video Display“. Tengen bringt die NES-Version von Tetris auf den Markt.

1990
Sam Tramiel gibt den Posten des COO ab, bleibt aber weiterhin CEO und Präsident der Atari Corporation.

1991
Atari bestätigt die Gerüchte, wonach an zwei Spielkonsolen namens Panther und Jaguar gearbeitet würde. Das Tablet ST Pad wird in Stylus umgetauft. Mit den Spielen Ikari Warriors (CX26177), Motorodeo (CX26171), Sentinel (CX26183) und Xenophobe (CX26172) erscheinen die letzten Spiele für die Konsole 2600 aus dem Hause Atari, ebenso erscheint das Lynx-Spiel Warbirds (PA2032).

1992
In Deutschland kommt das Ultraleicht-Notebook ST Book (Model-No. NST-141) in den Handel.

1993
Atari erwirbt eine Lizenz der Cinepak-Videokomprimierungstechnologie der Firma SuperMac Technology. Tengen bringt 007 James Bond: Shitou für den Sega Game Gear auf den Markt.

1994
Satte fünf Monate nach Erstveröffentlichung ist die Jaguar-Konsole erst landesweit in den USA zu haben. Das Jaguar-Spiel Tempest 2000 (J9010) wird erstmals ausgeliefert.

1995
Auf der allerersten Electronic Entertainment Expo (3E) in Los Angeles stellt Atari das Jaguar VR-System vor. Bis Jahresende soll zudem die Anzahl der Spiele für die Jaguar-Konsole auf 100 ansteigen. Dan van Elderen, früher bereits bei Atari, Inc. angestellt, dann Entwicklungsleiter bei Atari Games sowie COO und Präsident von Tengen, wird COO und Präsident von Time Warner Interactive (ehem. Atari Games).


Nachfolgefirmen
1999 – Atari Interactive, Inc. (Hasbro)
Die Jaguar-Konsole wird zur offenen Plattform erklärt.

2003 – Infogrames Entertainment SA
Die Infogrames-Tochter GT Interactive wird in Atari, Inc. umbenannt.

2009 – Infogrames Entertainment SA
Die Infogrames-Dachgesellschaft benennt sich in Atari SA um und zieht sich zeitgleich vom europäischen Markt zurück, um sich auf den nordamerikanischen Online-Markt zu konzentrieren. Die europäische Niederlassung Atari Europe wird an Namco Bandai Games verkauft, welche sie prompt umbenennen und zur Vertriebszentrale von Namco Bandai Europe ausbauen.


Letzte Seitenaktualisierung: 13.5.2018
© 2002-2018 atarimuseum.de